Zementschleierentferner? Zementschleier entfernen auf Fliesen

Zementschleierentferner? Zementschleier entfernen auf Fliesen

Zementschleier sind unschön – können aber entfernt werden. Konkret handelt es sich bei einem Zementschleier um Rückstände von zementären Fugenmörtel, der sich nach dem Verlegen der Fliesen auf eben diesen ablegt.

Vor allem kommt dies bei Natursteinfliesen vor, sodass hier entsprechend gegen gearbeitet werden sollte. Hier wird beschrieben, wie man Zementschleier entfernen kann und was sich als Zementschleierentferner eignet. Auch einzelne Hausmittel können dazu unter Umständen verwendet werden.

zementschleier-ade

Vor allem bei der Nutzung von Hausmitteln sollte man jedoch immer vorsichtig sein und die Leistung vorab an einer schwer sichtbaren Stelle teste. So vermeidet man, die (neuen) Fliesen direkt zu beeinträchtigen.

Hausmittel als Zementschleierentferner – diese Optionen gibt es

Möchte man den Zementschleier mit Hilfe von Hausmitteln entfernen, so hat man direkt mehrere Möglichkeiten. Einerseits eignet sich Zitrone dafür, den Schleier des Zements auf Natursteinfliesen zu entfernen. Der Saft der Zitrone – frisch oder Zitronensaftkonzentrat – wird dazu auf die Fliesen gegeben und muss dann einige Minuten einwirken.

Anschließend müssen die Fliesen mit warmen Wasser geschrubbt werden, damit sich der Schleier verzieht. Zitronensaft ist noch eines der sanften Mittel gegen Zementschleier, es kann allerdings auch mit Essig oder Waschmittel versucht werden, diesen zu beseitigen.

zementschleierentferner

Mit Essig muss man vorsichtiger umgehen. Hierzu mischt man ein Glas Essig mit einem Eimer Wasser und gibt davon dann ein wenig auf die Fliesen und lässt dieses für fünf Minuten einwirken. Mit einem feuchten Schwamm kann der Zementschleier nun entfernt werden.

So entfernt man Zementschleier mit Waschmittel

Ist der Zementschleier nur leicht vorhanden, kann man auch mit Waschmittel als Zementschleierentferner agieren. Hierzu wird ein Winkelschleifer benötigt und der Aufwand ist größer. Auf den Winkelschleife wird eine kleine Drahtbürste montiert auf die man angefeuchtetes Waschmittelpulver gibt. Damit werden die Fliesen dann gereinigt.

Ein Hinweis: Auf Natursteinfliesen sollte man nicht mit Essig oder Zitronensaft arbeiten, da die Säure den Stein beschädigen kann.

Chemischer Zementschleierentferner als weitere Option

Funktionieren die Hausmittel nicht wie gewünscht, kann man im Handel chemischen Entferner für Zementschleier kaufen. Damit lässt sich neben Zementschleier auch anderer Schmutz entfernen und auch andere Rückstände verschwinden damit.

Mit Hilfe eines Schwamms wird der Zementschleierentferner aufgetragen. Die Dosierung und Co. ist auf der Verpackung angegeben, daran sollte man sich auch stets orientieren.

Allerdings sollte man den Zementschleier nicht direkt nach dem Verfugen entfernen, da ansonsten der Mörtel verwischt werden könnte oder sich die Reiniger mit der Fugenmasse verbinden. Beides wäre kontraproduktiv und würde im Nachhinein zu Problemen führen können.

Vorheriger Artikel Fliesenspiegel? Was ist das & wie erstelle ich ihn!
Nächster Artikel Ideen: Fliesen für die Küche